Deutsch

Natürliche Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen

unter chemotherapeutischer Behandlung gegen Krebs

by Healing Cancer Naturally © 2020 Copyright

Diese Website ist aus vielerlei Gründen kein Freund der Chemotherapie zur Krebsbehandlung. Dazu zählen mangelnde Wirksamkeit, erhebliche Giftigkeit und die Nebenwirkungen der Chemotherapie, zu denen neben vielen anderen - wenn sie auch nicht die schlimmste ist - auch der Brechreiz zählt.

Dennoch hier nun einige Tipps und natürliche Heilmittel, um den Brechreiz zu stoppen, für Krebspatienten, die sich für "Chemo" entschieden haben - v. a. jedoch für jene, die ihre Gesundheit in die eigene Hand nehmen möchten, indem sie z. B. ihre Ernährungs- und anderen Gewohnheiten umstellen, die aber noch unter den Nachwirkungen früherer Chemobehandlungen leiden wie Übelkeit, Erbrechen, allgemeines Schwächegefühl und Schwindel.

Sämtliche im Folgenden gelisteten Ansätze sind nur als Anregungen zu verstehen.

Heilpflanzen: Kamille, Ingwer, Schwarznessel

Gegen Übelkeit sind u. a. die Echte Kamille (Matricaria recutita) und die Schwarznessel (Ballota nigra) hilfreich, da sie helfen, die Verdauungsorgane zu entspannen.[1]

Kamille (die im englischsprachigen Raum vielfach "Mutter des Darmes" genannt wird) wirkt Brechreiz entgegen, lindert Schmerzen und wirkt entspannend und entzündungshemmend. Dabei agiert sie so sanft und schonend, dass sie sogar von Kindern vertragen wird.

Mit beiden Heilkräutern kann ein Tee bereitet werden (1 TL getrocknetes Kraut auf eine Tasse kochendes Wasser, 15 Minuten ziehen lassen).

Ingwertee (einen Teelöffel der kleingeschnittenen frischen Wurzel in einer Tasse Wasser 15 Minuten ziehen lassen) ist ebenfalls gegen Übelkeit und Erbrechen wirksam, wird aber aufgrund seiner leicht aufputschenden Wirkung am besten zusammen mit einer Mahlzeit oder nur esslöffelweise eingenommen. Ingwers Wirkung gegen Übelkeit unter chemotherapeutischer Behandlung gegen Krebs wurde auch in Studien nachgewiesen.[2]

Thomas Bartram schreibt in seiner "Encyclopedia of Herbal Medicine" [Enzyklopädie der Pflanzenheilkunde], dass mangelnde Nieren-, Leber- und Bauchspeicheldrüsenfunktion die Neigung zum Erbrechen erhöhen kann, diese Organe aber mit natürlichen Behandlungen zu besserer Funktion angeregt werden können.

Zu diesem Zweck eignet sich vor allem der Löwenzahn, eines unserer "Unkräuter" mit den vielseitigsten Heilwirkungen, von denen eine stattliche Reihe schon wissenschaftlich untersucht und bestätigt wurde.[3]

Haschischöl (THC-Öl)

blickt nicht nur auf eine lange medizinische Erfolgsgeschichte gegen verschiedene Leiden zurück, sondern wurde sogar erfolgreich zur Krebsheilung eingesetzt.[4]

Laut einer Studie aus dem Jahr 2013[5] sind die aus Cannabis hergestellten Arzneimittel Dronabinol (Tetrahydrocannabinol [THC]) und Nabilon "indiziert für die Behandlung von Übelkeit und Erbrechen, die mit Chemotherapie bei Krebspatienten einhergehen".

Hinweis: Eine Suche in der biomedizinischen Datenbank PubMed (die nur wissenschaftlich validierte Forschungsarbeiten verzeichnet) nach Begriffen wie "nausea chemotherapy cannabis cannabinoid cancer" (in verschiedenen Kombinationen) ergibt Hunderte von Ergebnissen.

Akupressur

Einer der einfachsten Akupressurpunkte gegen Übelkeit findet sich im Unterkieferwinkel direkt unterhalb des Ohres. Hier drückt man so, dass der Unterkiefer nach vorne geschoben wird (wie bei einem "Unterbiss"). Dabei so lange fest drücken, bis sich ein stechender Schmerz einstellt, danach einige Minuten mit sanftem Druck halten.

Akupunktur

Akupunktur wirkt vermutlich durchschlagender als Akupressur. Eine PubMed-Suche ergibt zurzeit (9/2020) 282 Ergebnisse für die Suchbegriffe "acupuncture chemotherapy nausea".[6]

Forschungsergebnisse zeigten bei mit Akupunktur behandelten Patienten unter Chemo oder chirurgischer Behandlung nicht nur eine Verringerung von Übelkeit und Erbrechen, sondern auch eine Schmerzlinderung.

EFT: eine höchst empfehlenswerte Akupressur-Klopf-Methode zum Selbermachen[7]

Auszüge aus zwei EFT-Erfolgsberichten: “... sie hatte sich nicht vorstellen können, dass irgendetwas gegen ihren extremen Brechreiz helfen würde.” “...Meinen aufrichtigen Dank für Ihre Hilfe mit den Nebenwirkungen meiner Chemotherapie ...Mir war schwindlig aufgrund von Blutarmut und übel wegen der Chemo. Mit EFT konnte ich beides von fast Stufe 10 (also Maximalwert) auf 3 oder noch niedriger senken. Die Wirkung von EFT war und ist einfach verblüffend.”

Sogar Klopfbehandlung durch einen "Stellvertreter“ hat schon bei extremer Übelkeit (die in diesem Fall nicht einer Chemo geschuldet war) gewirkt (der Betroffene war zu krank gewesen, um sich selbst zu behandeln).

Homöopathie

Ipecacuanha soll in voller Stärke dosiert zu Erbrechen führen, in hoher Verdünnung dagegen zum Heilmittel gegen Übelkeit und Erbrechen werden.

Musik

Die schon mehrfach zitierte Datenbank PUBMED enthält mindestens eine Forschungsstudie, der zufolge Musik gegen Übelkeit und Erbrechen bei Krebspatienten äußerst heilsam war.[8]Zitat:

"Der Pulsschlag senkte sich bei 77% ..., bei 100% der Patienten reduzierte sich die Übelkeit nach der ersten Musikerfahrung und bei 85% nach der zweiten."

Übrigens wurde die gleiche positive Wirkung der Musiktherapie auch bei postoperativen Patienten beobachtet.

Hypnose, Hypnotherapie, Suggestionen und Biofeedback

Hypnose, Suggestionen und Biofeedback können bei vielen Problemen wirksame Hilfe leisten, die mit Emotionen, Gewohnheiten und unbewussten Reaktionen zusammenhängen, und auch bei chemoinduzierter Übelkeit helfen. Die billigsten Methoden sind Selbsthypnose und Autosuggestion.[9]

Farbtherapie

Ein äußerst dramatischer Heilungsbericht (hier zu unkontrollierbarem Durchfall) findet sich auf educate-yourself.org. Ich würde ein ähnliches Vorgehen auch bei Übelkeit versuchen:

"Im Jahre 1897 erhielt Dinshah P. Ghadiali die Gelegenheit, seine theoretischen Überlegungen an einer von den Ärzten aufgegebenen Frau mit extremem Reizdarmsyndrom zu testen, deren Ableben in den nächsten Stunden erwartet wurde. Sie verlor sämtliche körperliche Flüssigkeiten, da sie an fast ununterbrochenem Durchfall litt, mit Stuhldrang bis zu hundertmal täglich.

Nachdem alle damaligen schulmedizinischen Methoden ergebnislos versucht worden waren, rettete Dinshah dieser Frau das Leben, indem er farbiges Licht auf ihren unbekleideten Körper richtete, wozu er eine blaue Glasflasche und Licht von einer Petroleumlaterne benutzte, da ihm keine andere Lichtquelle zur Verfügung stand. Zusätzlich setzte er eine mit Milch gefüllte blaue Glasflasche dem Sonnenlicht aus und gab ihr dies zu trinken.

Nach dem ersten Tag dieser Behandlung reduzierte sich ihr Stuhldrang von hundert auf zehn Male täglich. Nach drei Tagen konnte sie wieder aufstehen und war bald danach wieder völlig gesund. Ihre Ärzte waren natürlich sprachlos.

Nach dieser bemerkenswerten Erfahrung verwandte Dinshah weitere 23 Jahre auf die Weiterentwicklung seiner Theorien zur Farbtherapie..."

Farbtherapie soll sogar zur Heilung von Krebsgeschwülsten eingesetzt worden sein. Die Sonne stellt natürlich das gesamte Spektrum zur Verfügung, aber selbst die selektive Anwendung von Teilen dieses Spektrums scheint hilfreich zu sein (wie aus obigem Beispiel ersichtlich) und bei der Heilung körperlicher, seelischer und anderer Probleme helfen zu können.

Negative Magnetfelder

Der Arzt Dr. William H. Philpott schreibt in seinem Buch The Magnetic Answer For Cancer [Die magnetische Antwort auf Krebs], dass die Anwendung bestimmter magnetischer Felder (incl. Schlafen auf magnetischen Betteinlagen) Krebs geheilt bzw. die Nebenwirkungen der Chemotherapie gelindert habe.

Verschiedenes

Auch Bachblüten können einen Versuch wert sein oder Aromatherapie, wobei man Düfte oder Massagen mit Duftölen (nur natürliche ätherische Öle) verwendet.

Qigong

Siehe auf Englisch Qigong & chemotherapy side effects: an anecdotal experience.

"Vitamin B 17" (Amygdalin)

Siehe auf Englisch Vitamin B 17 against cancer (Laetrile/Amygdalin/Nitrilosides): noteworthy details on effectiveness, sources, dosages, and some caveats.

Katathymes Bilderleben (Imaginationen), Visualisierungstechniken

Auch mentale Techniken dieser Art wurden schon erfolgreich gegen Übelkeit und Erbrechen bei mit Chemotherapie behandelten Krebspatienten eingesetzt.[10]

This page in English

Fußnoten

1 ursprünglich gefunden auf richters.com/newdisplay.cgi?page=./QandA/Medicinal/19980405-8.ht ml&cart_id=200807.1803 . Zur Wirkung der Schwarznessel gegen Übelkeit fand ich zwei indirekte Belege, zum einen die Studie Neurosedative and antioxidant activities of phenylpropanoids from ballota nigra, in der die Schwarznessel als eine für für ihre neurosedativen Eigenschaften bekannte Pflanze beschrieben wird, sowie folgenden Eintrag auf Wikipedia (Oktober 20): "Der Gehalt an Marrubiin, das als spasmolytisch, schmerzlindernd und gastroprotektiv gilt,[14] könnte für die beschriebenen Wirkungen bei Verdauungsbeschwerden verantwortlich sein."

2 Siehe z. B. Effect of Ginger and Chamomile on Nausea and Vomiting Caused by Chemotherapy in Iranian Women with Breast Cancer.

3 Vergleiche die detaillierte Liste englischsprachiger wissenschaftlicher Studien zu den medizinischen Wirkungen von Löwenzahn unter Taraxacum (dandelion) medicinal effects Scientific research studies show wide-ranging therapeutic potential, Part 3.

4 Siehe auf Englisch Free cancer cure videos (bis "Hemp [Cannabis/Medical Marijuana]" scrollen)

5 The pharmacologic and clinical effects of medical cannabis, veröffentlicht in Pharmacotherapy

6 Beispielsweise Wrist-ankle acupuncture and ginger moxibustion for preventing gastrointestinal reactions to chemotherapy: A randomized controlled trial.

7 Einführung in EFT auf Englisch unter Introduction to EFT (Emotional Freedom Technique): Healing Mind and Body By Reestablishing Healthy Energetic Flow.

8 Use of musical experiences as therapy for symptoms of nausea and vomiting in chemotherapy (2014)

9 Siehe Hypnosis for nausea and vomiting in cancer chemotherapy: a systematic review of the research evidence. Ein kostenloser "Autosuggestionen-Flasher" kann hier heruntergeladen werden.

10 Siehe Guided imagery effects on chemotherapy induced nausea and vomiting in Iranian breast cancer patients.

Ihnen haben diese Informationen geholfen? Bitte unterstützen Sie mich und meine Arbeit mit einer Spende, damit ich diese fortsetzen kann.

via Paypal

via Direktüberweisung.

Sponsored

Themenverwandte Bereiche

Thematisch verwandte Artikel

 

Copyright © 2004-2021 healingcancernaturally.com and respective authors.
Unauthorized republishing of content is strictly forbidden. Each and every breach of copyright will be pursued to the fullest extent of the law.
Use of this site signifies your agreement to the disclaimer.