Deutsch

Natürliche Behandlung der Strahlendermatitis

Heilmittel gegen Strahlenschäden von Haut und Schleimhaut

by copyright Healing Cancer Naturally © 2020

Maria Trebens Kräuterbehandlungen

Die zu Recht weltberühmte Maria Treben[1] berichtet von zwei Brustkrebsfällen mit extremen Strahlenschäden, die jeweils erfolgreich mit pflanzlichen Mitteln behandelt und geheilt wurden. Zum Einsatz kamen Kräuter wie frisch ausgegrabener Beinwell (Symphytum officinale) und andere, die als Kräuterauflage bzw. als Tee eingesetzt wurden (die frische Pflanze ist am heilkräftigsten). In einem dieser Fälle, wo schon das Brustbein dank eines faustgroßen Loches, das der Krebs und die Strahlung in das Gewebe gefressen hatten, offenlag, hatte Maria Treben selbst nicht an eine Heilungsmöglichkeit geglaubt.

Honigbehandlung gegen radiogene Mukositis (Schleimhautentzündung) bei Patienten mit Kopf- und Halstumoren unter Strahlentherapie

Eine Untersuchung an 40 Patienten, die im Bereich der Mund- und oberen Rachenschleimhäute bestrahlt wurden, ergab, dass das Aufbringen reinen Naturhonigs das Auftreten bzw. die Schwere der anschließenden strahleninduzierten Mukositis signifikant reduzierte.[2]

Eine weitere Studie zur Wirkung von Honig auf Patienten mit Kopf/Hals-Tumoren fand, dass Honigkonsum Streptococcus mutans reduzierte, also den Hauptverdächtigen, was die Kariesverursachung betrifft.[3].

Auch vorbeugend angewandt erwies sich reiner Naturhonig als wirksam zur Verringerung von Mukositis nach Radiochemotherapie.[4]

Auch für strahlengeschädigte Haut scheint Honig hilfreich zu sein, doch die betreffende Studie[5] wird von der offiziellen medizinischen Datenbank Pubmed leider (wie schon mehrfach bei erfolgreichen natürlichen Verfahren der Krebstherapie beobachtet[6]) nur mit Titel gelistet.

Honigauflagen eliminieren Strahlen- und Knochenschäden (Erfahrungsbericht)

Erika Herbsts Buch "Die Heilkunst von Morgen" enthält den Kurzbericht einer Frau, die die Folgen ihrer Strahlenbehandung (inneres Hitzegefühl und Knochenschmerzen in einer Rippe) mit Honigauflagen, die sie alle zwei Tage erneuerte, wegbrachte (keine weiteren Details bekannt, aber mit großer Wahrscheinlichkeit kam auch hier reiner, unerhitzter Naturhonig zum Einsatz).[7]

Ätherisches Niaouliöl (Melaleuca quinquenervia)

Ätherisches Niaouliöl muss VOR einer Bestrahlung verwendet werden.[8] Dazu werden drei Tropfen unverdünnt eine Stunde vor der Behandlung auf dem Zielorgan verteilt. So lassen sich schmerzhafte Verbrennungen, wie sie bei schulmedizinischer Krebsbehandlung vielfach auftreten, verhindern. Das Niaouliöl darf nicht mit Pflanzenöl verdünnt werden, da es sonst die Haut gegen die Strahlung abschirmen würde. (Für normale Anwendungen sollte ätherisches Niaouliöl in einem anderen Öl verdünnt werden, da es ansonsten auf der Haut brennt).

Calendula officinalis (Ringelblume): zur äußerlichen Anwendung bei Narben nach Röntgenverbrennungen, Hautreizungen und schweren Verbrennungen

Getrocknete Ringelblumenblüten sollen als Teeaufguss äußerlich angewandt ausgezeichnet bei schweren Verbrennungsschäden helfen (nach Möglichkeit in Bioqualität beschaffen).

Auch Weleda stellt eine Calendula-Babycreme her (mit Mandelöl, Lanolin, Bienenwachs, Auszug aus biodynamischen Ringelblumenblüten, natürlichen ätherischen Ölen und anderen Zutaten). Diese könnte allerdings weniger wirksam sein als der folgende (erheblich preisgünstigere) Calendulatee:

1-2 TL Ringelblumenblüten werden mit einer Tasse kochenden Wassers übergossen und 10-15 Minuten ziehen gelassen. Als Lotion oder Salbe auftragen (auch bei Schnittwunden, Prellungen, Windelausschlag, entzündeten Brustwarzen, anderen Verbrennungen und Verbrühungen empfohlen). Nach dem Auftragen trocknen lassen. Völlig ungefährlich und hinterlässt anscheinend keine Flecke. Auch innerlich als Tee einzunehmen.

Anmerkung: Flüssiges Calendula, das käuflich zu erwerben ist, wird anscheinend mit Alkohol konserviert.

Padutin (Kallikrein)

Eine hochwirksame Behandlung gegen Strahlenschäden der Haut (Strahlendermatitis), die sogar gegen als unheilbar angesehene Röntgenverbrennungen mit Erfolg zum Einsatz kam.

Echinacea gegen Strahlenschäden der Haut (Erfahrungsbericht)

“Eine Freundin von mir mit Krebs im Endstadium nahm Echinacea (vermutlich Standarddosis), das ihr ihr Radiologe "stillschweigend" empfohlen hatte. Auch nach Ganzkörperbestrahlung mit maximaler Lebenszeitdosis hat sie nie die Verbrennungen entwickelt, die so verbreitet scheinen. Sie hat sich also nicht in einen "Hummer" verwandelt. Solte man sich vielleicht näher anschauen.”

Frisches Aloegel gegen Röntgenverbrennungen

Schon in den 1930er Jahren berichteten Collins und Collins von der Behandlung einer Frau mit schweren Strahlenschäden der Haut und Abschuppung der Stirnhaut mit frischem Aloeblatt. Jucken und Brennen vergingen innerhalb von 24 Stunden. Nach fünfwöchiger ununterbrochener Behandlung fühlte sich die Haut wieder normal an und hatte keine Narben entwickelt. Nach drei Monaten bräunte sich die vormals strahlengeschädigte Haut unter Sonneneinwirkung genau wie die des übrigen Körpers. Andere Versuche zeitigten ähnliche Ergebnisse.

Ein Tierversuch[9] unter der Schirmherrschaft der Atomenergiekommission der USA aus dem Jahre 1953prüfte die Wirksamkeit von Aloe vera zur Behandlung von Strahlendermatitis. Es wurde festgestellt, dass Aloe sowohl die degenerativen wie die reparativen Entwicklungsphasen der Läsion beschleunigte, sodass ein Ulkus (Geschwür) innerhalb zweier Behandlungsmonate komplett abheilte, während die unbehandelten Ulzerationen auch über vier Monate nach der Strahlenexposition noch nicht völlig abgeheilt waren.

Sogar die US-amerikanische FDA (Behörde für Lebensmittel- und Arzneimittelsicherheit) soll im Jahre 1959 “aufgrund von Untersuchungen der Atomenergiekommission des Radiodermatitiszentrums der Los Alamos Laboratories in New Mexico zu dem Ergebnis gekommen sein, dass Aloegel tatsächlich eine Heilwirkung auf Hautgewebe ausübt”.

Durchsucht man PubMed nach den Begriffen "Aloe vera radiation", erhält man zahlreiche einschlägige Resultate wie beispielsweise Aloe vera for prevention of radiation-induced dermatitis [Aloe vera zur Prophylaxe radiogener Dermatitis] und Potential prevention: Aloe vera mouthwash may reduce radiation-induced oral mucositis in head and neck cancer patients [Potentiell vorbeugend: Mundspülungen mit Aloe vera könnten radiogene Mucositis enoralis reduzieren].

Letztere Studie legt weiterhin nahe, dass Aloe-vera-Mundspülungen aufgrund ihrer antimykotischen und immunmodulierenden Wirkungen auch den (ebenfalls strahleninduzierten) Mundsoor (Candidabefall der Mundhöhle) reduzieren.

Weitere Studienergebnisse finden sich z. B. unter Aloe Vera in the Treatment of Radiation Ulcers of Mucous Membranes. [Aloe vera in der Behandlung radiogener Schleimhautulzera].

Tipp: Das frische Gel verwenden, das sich in den Blättern findet. Dazu das Blatt der Länge nach aufschneiden und mit der Gelseite zur Haut auf die verbrannte Stelle legen. Um gute Ergebnisse zu erzielen, sollte frische Aloe verwendet werden.[10]

Hagebuttenöl für Verbrennungen etc.

(aus einem Erfahrungsbericht) Hagebuttenöl, gewonnen aus Samen von Rosa moschata, die zu fast 80% aus Linol- und Linolensäure bestehen, zeigt ausgezeichnete Wirkung auf Hautverbrennungen, wie sie beispielsweise nach einer Strahlentherapie auftreten.

Radiogene Nasennebenhöhlenentzündung (Rhinosinusitis)

ist eine äußerst häufige Komplikation (> 80%) bei Patienten mit Nasopharynxkarzinom (Nasenrachenkrebs) nach Strahlenbehandlung, wobei der Schweregrad nicht von der Tumorgröße, sondern von der Strahlendosis abhängig ist. Eine chinesische Untersuchung kam zu dem Schluss, dass eine Reinigung mittels Nasenendoskops plus Sinuprettropfen[11] das Auftreten von milder bis schwerer radiogener Nasennebenhöhlenentzündung signifikant reduzieren kann (vielleicht hätte auch Sinupret allein bzw. auch dessen erheblich billigerer "Klon" Solvo-Hexal das gleiche Ergebnis gebracht).

Hinweis: Diese Seite konzentriert sich auf die Linderung von Strahlenschäden der Haut und Schleimhäute mittels äußerlicher Anwendungen wie Auflagen, Cremes etc. bzw. medizinischer Behandlung. Weitergefasste Abhilfe (von innen wie von außen) gegen übermäßige Strahlenbelastung durch ionisierende Strahlung findet sich auf den Seiten Natürliche Hilfen gegen Strahlenkrankheit: Ionisierende Strahlung & Radioaktivität binden und aus dem Körper leiten (Teil 1, 2 und 3).

Ihnen haben diese Informationen geholfen? Bitte unterstützen Sie mich und meine Arbeit mit einer Spende, damit ich diese fortsetzen kann.

via Paypal

via Direktüberweisung.

This page in English

Fußnoten

1 deren Rezepte im Übrigen von solchen Kapazitäten wie dem herausragenden Krebsforscher Prof. Dr. Dr. Paul G. Seeger mit wissenschaftlichen Argumenten untermauert wurden, siehe sein Buch "Die Wunderheilungen der Maria Treben - Irrglauben oder Wahrheit?" und auf Englisch Maria Treben's 'miracle' herbal cancer cures.

2 Topical application of honey in the management of radiation mucositis: a preliminary study, Supportive Care in Cancer, 2003)

3 Streptococcus mutans in saliva of normal subjects and neck and head irradiated cancer subjects after consumption of honey; Journal of Oral Rehabilitation, 2000

4 Honey as topical prophylaxis against radiochemotherapy-induced mucositis in head and neck cancer

5 The effect of honey compared to conventional treatment on healing of radiotherapy-induced skin toxicity in breast cancer patients

6 Für mich eine der schlimmsten Beispiele dafür (von vielen) ist die Unterdrückung der Erfolge der Krebsbehandlung mit Urea, siehe z. B. Urea treatment as a cancer cure Spectacular tumor healing successes with the urine compound urea.

7 Siehe auch auf Englisch Treating Cancerous Tumors with Pure Raw Honey Packs incl. Tipps zum Honig mit den besten Heilwirkungen (kein Plastik verwenden!).

8 HealingCancerNaturally.com warnt vor Strahlenbehandlungen, Gründe siehe Mögliche gravierende Nebenwirkungen moderner Krebstherapie sowie auf Englisch den gesamten Bereich Conventional.

9 As mentioned before, animal experimentation is not supported by Healing Cancer Naturally.

10 Compare Aloe Vera — The Medicine Plant and this impressive native cancer therapy & prevention formula mainly consisting of aloe and honey which has helped cure many cases of cancer, even so-called terminal cases.

11 Nasal endoscope negative pressure cleaning and Sinupret drops to treat radiation nasosinusitis

Sponsored

Themenverwandte Artikel

Themenverwandte Bereiche

 

Copyright © 2004-2021 healingcancernaturally.com and respective authors.
Unauthorized republishing of content is strictly forbidden. Each and every breach of copyright will be pursued to the fullest extent of the law.
Use of this site signifies your agreement to the disclaimer.